Angebote zu "Schlaf" (21 Treffer)

Gripp-Heel® Ampullen 10 St Ampullen
Angebot
17,50 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Gripp-Heel® – Erkältung im Schnelldurchlauf Grippale Infekte bzw. Erkältungen treffen einen immer wieder. Meistens dauert es eine bis maximal zwei Wochen, bis eine Erkältung wieder abklingt. Wer sich keine Bettruhe leisten kann, versucht den Verlauf der Erkrankung zu beschleunigen. Unterstützen kann hierbei das natürliche Arzneimittel Gripp-Heel®. Die Inhaltsstoffe aktivieren die Abwehr¹ und fördern die Ausheilung der Symptome². Bei einer Behandlung mit dem natürlichen Arzneimittel Gripp-Heel® klingen die Erkältungsbeschwerden bis zu drei Tage schneller ab². Da keine Wechselwirkungen bekannt sind, kann es gleichzeitig mit anderen Medikamenten, beispielsweise Antibiotika, angewendet werden. Gripp-Heel® ist für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene und auch für Menschen mit Bluthochdruck und Diabetes geeignet. Doch wie kommt es immer wieder zu Erkältungen? Grippale Infekte gehören zu den häufigsten Infektionserkrankungen. Im Schnitt erkranken Erwachsene zwei- bis dreimal im Jahr, Kinder sogar noch wesentlich häufiger – bis zu zehn Infekte machen Kinder jährlich durch. Als Erreger wurden über 200 verschiedene Viren identifiziert. Aufgrund dieser Vielzahl ist eine Impfung nicht möglich. Eine Erkältung ist hoch ansteckend, denn wenn Erkrankte niesen oder husten, werden die Erreger mit enormer Geschwindigkeit über die Atemluft verbreitet. Aber vor allem werden die Viren über die Hände weitergegeben. Auf Türklinken, Tastaturen, Telefonhörern und vielen anderen Alltagsgegenständen „sitzen“ die Erreger und werden auf die Hände übertragen. In den Körper gelangen sie über die Schleimhäute von Nase, Mund und Augen. Ob ein grippaler Infekt tatsächlich ausbricht, hängt dann von der Widerstandskraft des Immunsystems ab. Auf das Immunsystem kommt es an Oft ist das Immunsystem geschwächt, sei es durch zu viel Stress, Schlafmangel, chronische Krankheiten, mangelnde Bewegung oder ungesunde Ernährung. Laufen die Prozesse der Immunabwehr nicht mehr reibungslos ab, kann sich die Infektion leichter ausbreiten. Hat es einen erst einmal „erwischt“, verläuft eine Erkältung meist nach einem bei den meisten Menschen ähnlichen Schema: Als erste Symptome treten ein kratzender Hals und trockener Reizhusten auf. Dazu kommen recht bald Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Die Augen tränen und die Nasenschleimhäute schwellen an. Etwa eine Woche bis zehn Tage dauert es in der Regel, bis ein grippaler Infekt wieder abklingt. Die Erkrankung ist zwar harmlos, aber man fühlt sich trotzdem schlapp und krank. In dieser Phase ist es wichtig, sich ausreichend Ruhe zu gönnen. Ansteckungsgefahr minimieren Wichtig ist eine Stärkung des Immunsystems, z.B. durch vitaminreiche Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf. Im Alltag gilt: Häufiges Händewaschen ist der beste Schutz vor Ansteckung. Gründliches Einseifen für mindestens 30 Sekunden tötet mehr Keime ab als das Desinfizieren der Hände. Gemeinsam benutzte Gegenstände wie Telefonhörer oder Türklinken sollten häufiger mit Desinfektionstüchern abgewischt werden. Regelmäßiges Lüften verringert die Anzahl der Viren in geschlossenen Räumen. Viele weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gripp-heel.de. ¹ Roeska K, Seilheimer B (2010) Antiviral activity of Engystol and Gripp-Heel: an in-vitro assessment. Journal of Immune Based Therapies and Vaccines 8:6 ² Rabe A (2003) Symptomatische Behandlung akuter grippaler Infekte – Homöopathikum und konventionelle Therapie im Vergleich. Allgemeinarzt 25 (20): 1522–1523 Pflichttext Gripp-Heel® •Flüssige Verdünnung zur Injektion, Zul.-Nr.: 6045362.00.00 Anwendungsgebiete: Sie leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Biologische Heilmittel Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4, 76532 Baden-Baden, www.heel.de

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Yamato® Gast 265 mg 63 St Filmtabletten
Bestseller
21,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie stehen mit Ihrem Magen-Darm-Trakt auf Kriegsfuß? Yamato®Gast kann Ihnen helfen, dass Sie wieder Frieden schließen. Über Jahrhunderte hinweg traditionell angewendet, kombiniert die bewährte Rezeptur aus Japan acht asiatische Arzneipflanzen. Bei leichten Magen-Darm-Beschwerden wie Appetitlosigkeit, Unwohlsein, Völlegefühl und Blähungen kann Yamato®Gast dank seiner einzigartigen Zusammensetzung seine Wirkung entfalten – und das ohne Schöllkraut. Wirkungsvolle Kombination von 8 Arzneipflanzen in einer Tablette Bewährte Rezeptur in Japan – über Jahrhunderte erfolgreich angewendet Einzigartige Zusammensetzung ohne Schöllkraut Anwendungsempfehlung 3x täglich 3 Filmtabletten* (*Ein Sachet enthält eine Einzeldosis à 3 Filmtabletten) Einnahme unzerkaut zwischen oder zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit Viele kennen es: Der Magen drückt und der Darm ist gebläht. Gerade nach dem Essen kämpfen viele Menschen mit Beschwerden im Verdauungstrakt. Aber auch Stress, Alkohol, Nikotin, mangelnde Bewegung oder zu wenig Schlaf können unsere Verdauung aus dem Gleichgewicht bringen. Neben Blähungen und Völlegefühl kommt es häufig auch zu Appetitlosigkeit und Unwohlsein. Viele Situationen werden somit schnell zur Herausforderung. In diesen Fällen ist Hilfe gefragt: Mit Yamato®Gast können Sie leichte Magen-Darm-Beschwerden lindern und so weiterhin ihr Leben in vollen Zügen genießen. Eine Tablette kombiniert acht wirkungsvolle Arzneipflanzen , die schon seit vielen Jahrhunderten in Japan bei Problemen des Verdauungstraktes verwendet werden. Folgende Zusammensetzung macht Yamato®Gast einzigartig: Die Rezeptur setzt sich aus Extrakten von Ginseng, Ingwer, Süßholzwurzel, Jujube-Frucht sowie vier weiteren ostasiatischen Heilpflanzen in einem festen Mischungsverhältnis zusammen und ist gut verträglich und ohne Schöllkraut. Die Heilpflanzen der Rezeptur ergänzen sich optimal in der Wirksamkeit des Gesamtextraktes. Die Darreichung in Tablettenform erleichtert die Einnahme der japanischen Heilpflanzen: leicht zu dosieren und ideal zum Mitnehmen. Sie können dreimal täglich drei Tabletten mit ausreichend Flüssigkeit schlucken. Am besten verwenden Sie Yamato®Gast direkt zur Mahlzeit. Leiden Sie nach zweiwöchiger Einnahme weiterhin an Beschwerden, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Die Tabletten sind in praktischen Einzeldosisbeuteln zu je drei Tabletten verpackt und daher auch ideal zum Mitnehmen geeignet. So können Sie Magen-Darm-Beschwerden auch unterwegs lindern. Enthält Yamato ® Gast Schöllkraut? Nein, in Yamato®Gast ist kein Schöllkraut enthalten. Handelt es sich bei Yamato ® Gast um Tropfen? Nein, Yamato®Gast wird in Tablettenform angeboten und ist somit praktisch auch für die Einnahme unterwegs. Warum sind in einem Sachet drei Tabletten? Die kleinen Beutel enthalten immer eine Einzeldosis: bitte nehmen sie alle drei Tabletten unzerkaut direkt nacheinander ein. Pro Tag können sie den Inhalt von drei Sachets einnehmen, also 3 x 3 Tabletten. Ist Yamato ® Gast zur Dauermedikation geeignet? Yamato®Gast sollte ohne ärztliche Konsultation nicht länger als zwei Wochen eingenommen werden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Nervoregin® H 200 St Tabletten
Unser Tipp
14,76 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Homöopathisches Komplexmittel Bewährt bei nervöser Erschöpfung Trägt zur Stabilisierung von Körper und Geist bei Macht nicht abhängig Sehr gut verträglich Glutenfrei Auch für Kinder geeignet Bei nervös bedingter Erschöpfung Das Nervensystem bildet die Brücke zwischen seelischen und körperlichen Vorgängen im Organismus. Laufen diese Vorgänge beidseitig harmonisch ab, erleben wir einen ausgeglichenen Menschen auf allen bekannten Ebenen: Körperlich, seelisch und geistig. Kann die innere Stärke den von außen ein- stürmenden Anforderungen jedoch nicht mehr standhalten, kommt es häufig zu sogenannten nervös bedingten Erschöpfungszuständen, bei denen sich homöo- pathische Medikamente wie Nervoregin® H Tabletten langjährig bewährt haben. Homöopathisch wirksam Nervoregin® H Tabletten ist ein homöopathisches Komplexmittel, das bewährte Einzelmittel hoch- wirksam kombiniert: Acidum phosphoricum (Phosphorsäure) stärkt bei geistigen und körperlichen Erschöpfungszuständen, Avena sativa (Hafer) hilft bei Schwäche und Entkräftung, schlechtem Schlaf und Überforderung. Die in Südamerika und Ostindien beheimatete Passiflora incarnata (Pas- sionsblume) blickt in der Homöopathie auf eine jahrzehntelange Anwendungstradition bei Schlaf- störungen und Unruhezuständen zurück. Anwendungsempfehlung:: Bei akuten Zuständen können Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 1 Tablette einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich 1 Tablette einnehmen. Kinder bis 12 Monate sollten, nach Rücksprache mit einem Arzt, ein Drittel der Erwachsenendosis erhalten. Kinder ab 1 bis unter 6 Jahre sollten, nach Rücksprache mit einem Arzt, die Hälfte und Kinder ab 6 bis unter 12 Jahre sollten zwei Drittel der Erwachsenendosis erhalten. Dazu wird jeweils 1 Tablette in 6 Teelöffeln Wasser aufgelöst. Von dieser Lösung erhalten Kinder bis 12 Monate: 2 Teelöffel, ab 1 bis unter 6 Jahre: 3 Teelöffel, ab 6 bis unter 12 Jahre: 4 Teelöffel. Die Einnahme erfolgt bei akuten Beschwerden halbstündlich bis stündlich (höchstens 6-mal täglich), in chronischen Fällen 1- bis 3-mal täglich. Der Rest der Lösung ist jeweils wegzuschütten. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Wenn der Druck in Arbeits- und Privatleben zu groß wird und man über längere Zeit nicht mehr zur Ruhe kommt, äußert sich das häufig in innerer Unruhe und Erschöpfung, oftmals gepaart mit Nervosität. Nervoregin® H Tabletten können helfen, den Teufelskreis von Nervosität und Erschöpfung zu durchbrechen und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Ungesunde Lebensweise Mangelnde Bewegung, einseitige Ernährung und ein übermäßiger Konsum von Alkohol und Zigaretten können dazu führen, dass man sich ständig müde und erschöpft fühlt. Eine bewusste Lebensführung mit abwechslungsreicher Ernährung und geregelten Essenszeiten, Sport und Bewegung in frischer Luft können dem entgegenwirken. Belastende Lebensphasen: Fast jeder erlebt im Laufe seines Lebens Phasen, in denen er sich erschöpft, energielos und abgeschlagen fühlt. Gut verträgliche homöopathische Medikamente, deren Einnahme nicht zu einer Abhängigkeit führen, haben sich in solchen Lebenslagen vielfach bewährt. Zusammensetzung: 1Tablette enthält: Wirkstoffe: Acidum phosphoricum Dil. D 1 0,16 mg, Anamirta cocculus Trit. D 3 10,0 mg, Avena sativa Urt. 20,0 mg, Hypericum perforatum Trit. D 1 10,0 mg, Passiflora incarnata Urt. 10,0 mg. Sonstige Bestandteile: Calciumbehenat (DAB), Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Gripp-Heel® Ampullen 100 St Ampullen
Highlight
136,26 € *
ggf. zzgl. Versand

Gripp-Heel® – Erkältung im Schnelldurchlauf Grippale Infekte bzw. Erkältungen treffen einen immer wieder. Meistens dauert es eine bis maximal zwei Wochen, bis eine Erkältung wieder abklingt. Wer sich keine Bettruhe leisten kann, versucht den Verlauf der Erkrankung zu beschleunigen. Unterstützen kann hierbei das natürliche Arzneimittel Gripp-Heel®. Die Inhaltsstoffe aktivieren die Abwehr¹ und fördern die Ausheilung der Symptome². Bei einer Behandlung mit dem natürlichen Arzneimittel Gripp-Heel® klingen die Erkältungsbeschwerden bis zu drei Tage schneller ab². Da keine Wechselwirkungen bekannt sind, kann es gleichzeitig mit anderen Medikamenten, beispielsweise Antibiotika, angewendet werden. Gripp-Heel® ist für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene und auch für Menschen mit Bluthochdruck und Diabetes geeignet. Doch wie kommt es immer wieder zu Erkältungen? Grippale Infekte gehören zu den häufigsten Infektionserkrankungen. Im Schnitt erkranken Erwachsene zwei- bis dreimal im Jahr, Kinder sogar noch wesentlich häufiger – bis zu zehn Infekte machen Kinder jährlich durch. Als Erreger wurden über 200 verschiedene Viren identifiziert. Aufgrund dieser Vielzahl ist eine Impfung nicht möglich. Eine Erkältung ist hoch ansteckend, denn wenn Erkrankte niesen oder husten, werden die Erreger mit enormer Geschwindigkeit über die Atemluft verbreitet. Aber vor allem werden die Viren über die Hände weitergegeben. Auf Türklinken, Tastaturen, Telefonhörern und vielen anderen Alltagsgegenständen „sitzen“ die Erreger und werden auf die Hände übertragen. In den Körper gelangen sie über die Schleimhäute von Nase, Mund und Augen. Ob ein grippaler Infekt tatsächlich ausbricht, hängt dann von der Widerstandskraft des Immunsystems ab. Auf das Immunsystem kommt es an Oft ist das Immunsystem geschwächt, sei es durch zu viel Stress, Schlafmangel, chronische Krankheiten, mangelnde Bewegung oder ungesunde Ernährung. Laufen die Prozesse der Immunabwehr nicht mehr reibungslos ab, kann sich die Infektion leichter ausbreiten. Hat es einen erst einmal „erwischt“, verläuft eine Erkältung meist nach einem bei den meisten Menschen ähnlichen Schema: Als erste Symptome treten ein kratzender Hals und trockener Reizhusten auf. Dazu kommen recht bald Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Die Augen tränen und die Nasenschleimhäute schwellen an. Etwa eine Woche bis zehn Tage dauert es in der Regel, bis ein grippaler Infekt wieder abklingt. Die Erkrankung ist zwar harmlos, aber man fühlt sich trotzdem schlapp und krank. In dieser Phase ist es wichtig, sich ausreichend Ruhe zu gönnen. Ansteckungsgefahr minimieren Wichtig ist eine Stärkung des Immunsystems, z.B. durch vitaminreiche Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf. Im Alltag gilt: Häufiges Händewaschen ist der beste Schutz vor Ansteckung. Gründliches Einseifen für mindestens 30 Sekunden tötet mehr Keime ab als das Desinfizieren der Hände. Gemeinsam benutzte Gegenstände wie Telefonhörer oder Türklinken sollten häufiger mit Desinfektionstüchern abgewischt werden. Regelmäßiges Lüften verringert die Anzahl der Viren in geschlossenen Räumen. Viele weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gripp-heel.de. ¹ Roeska K, Seilheimer B (2010) Antiviral activity of Engystol and Gripp-Heel: an in-vitro assessment. Journal of Immune Based Therapies and Vaccines 8:6 ² Rabe A (2003) Symptomatische Behandlung akuter grippaler Infekte – Homöopathikum und konventionelle Therapie im Vergleich. Allgemeinarzt 25 (20): 1522–1523 Pflichttext Gripp-Heel® •Flüssige Verdünnung zur Injektion, Zul.-Nr.: 6045362.00.00 Anwendungsgebiete: Sie leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Biologische Heilmittel Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4, 76532 Baden-Baden, www.heel.de

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Tena Lady Discreet Mini 6X30 St Einlagen
Aktuell
24,83 € *
ggf. zzgl. Versand

TENA Lady Discreet Mini Für ein trockenes und sicheres Gefühl Schneller und diskreter Schutz Körpernahe Passform mit hohem Tragekomfort Verhindert die Geruchsbildung Einzeln verpackt – praktisch für unterwegs Verlässlich bei leichter Blasenschwäche Blasenschwäche ist weit verbreitet. Allein in Deutschland sind etwa 7 bis 8 Millionen Menschen von einer sensiblen Blase betroffen, vor allem Frauen. Produkte von TENA® ermöglichen ein selbstbestimmtes Leben ohne Einschränkungen – trotz Blasenschwäche. Die Einlage TENA® Lady Discreet Mini wurde speziell für Frauen mit leichter Blasenschwäche entwickelt. Mit dem wirksamen Dreifach - Schutz vor Auslaufen, Feuchtigkeit und Gerüchen sorgt die kleine Einlage in jeder Situation für ein trockenes und sicheres Gefühl – bei Tag und bei Nacht. Mit ihrer asymmetrischen Form passen sich die Einlagen dem Körper optimal an und bieten damit die gewünschte Diskretion und angenehmen Tragekomfort. TENA® Lady Discreet Mini - Einlagen sind einzeln verpackt und praktisch für unterwegs. Sie passen sogar in die Hosentasche und sind problemlos zu entsorgen. Diskreter Auslaufschutz Unangenehme Situationen durch das Auslaufen von Urin müssen nicht sein! TENA® Lady Discreet Mini - Einlagen sorgen mit micro - PROTEX™ Kompressionstechnologie für besonders hohe Aufnahmefähigkeit und einen sicheren Auslaufschutz genau dort, wo es darauf ankommt. Die samtweiche, textilähnliche Oberfläche hält Feuchtigkeit von der Haut fern und verleiht ein trockenes, frisches Gefühl. Durch den Geruchsbinder Fresh Odour Control wird zu- dem die Geruchsbildung durch aktive Mikro - Frischeperlen reduziert. Um die Gesundheit der Haut zu gewährleisten, enthalten TENA® Lady Discreet Mini - Einlagen ausschließlich dermatologisch getestete Materialien. Experten - Tipps bei Blasenschwäche Frauen mit Blasenschwäche neigen häufig dazu, wenig zu trinken. Für die ordnungsgemäße Funktion der Blase empfiehlt es sich jedoch stündlich ein Glas Wasser zu trinken. Auf koffeinhaltige Getränke und Alkohol sollte hingegen möglichst verzichtet werden: Sie wirken harntreibend und können deshalb bei Blasenschwäche negative Effekte hervorrufen. Eine gute Verdauung kann häufigen Blasendrang reduzieren. Eine gesunde Lebensweise mit Bewegung und ausgewogener Ernährung hilft die Verdauung zu unterstützen. LEICHTE BLASENSCHWÄCHE Schon eine leichte Blasenschwäche sorgt bei vielen Frauen für permanente Unsicherheit und Einschränkungen im Leben. Diskrete Einlagen wie TENA® Lady Discreet Mini mit wirksamem Schutz vor Auslaufen, Feuchtigkeit und Gerüchen geben Frauen in jeder Situation ein trockenes und sicheres Gefühl – im Berufsleben und in der Freizeit. FÜR FRAUEN JEDEN ALTERS An Blasenschwäche leiden nicht nur Frauen in den Wechseljahren, betroffen sind alle Altersklassen. Grund für unfreiwilligen Harnverlust und Inkontinenz kann eine schwache Beckenbodenmuskulatur sein. Regelmäßiges Training hilft die Muskulatur zu stärken: Die Übungen dauern nur wenige Minuten und können überall unbemerkt absolviert werden. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN Sind die TENA Mini - Binden auch für nachts geeignet? Abhängig von der Stärke des Urinverlusts können Sie TENA® Lady Discreet Mini - Einlagen auch nachts verwenden. Bei einem größeren Harnverlust im Schlaf stehen zudem auch TENA® Lady Produkte speziell für die Nacht zur Verfügung wie beispielsweise TENA® Lady Maxi Night. Die Nacht - Einlagen wurden gezielt gegen Auslaufen im Liegen entwickelt: Sie sind besonders lang und im hinteren Bereich breiter gestaltet, um optimalen Schutz für die Nacht zu gewährleisten. Können Außenstehende erkennen, dass ich eine Einlage trage? TENA® Lady Discreet Mini - Einlagen wurden mit ihrer asymmetrischen Form speziell dafür entwickelt, dass sie sich dem Körper exakt anpassen. Dadurch fallen sie unter der Kleidung nicht auf. Für zusätzliche Diskretion und ein sicheres Gefühl sorgt die wirksame Geruchskontrolle, die unangenehme Gerüche nicht bloß überdeckt, sondern neutralisiert. Warum muss ich dauernd zur Toilette, obwohl ich nichts getrunken habe? Wenn es häufiger zu plötzlichem, heftigem Harndrang kommt, liegt vermutlich eine Dranginkontinenz vor. Dabei hat man sehr oft das Bedürfnis die Toilette aufzusuchen, selbst wenn die Blase nicht gefüllt ist. Zudem können nicht nur koffeinhaltige Getränke und Alkohol, sondern auch bestimmte Nahrungsmittel harntreibend sein: Gemüse und Obst wie beispielsweise Kohl, Spargel, Karotten, Tomaten oder auch Orangen und Limetten können zu einem verstärkten Harndrang führen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Ursachen Ihrer Blasenschwäche zugrunde liegen könnten und welche Behandlungsmethode für Sie geeignet ist.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Gripp-Heel® 250 St Tabletten
Top-Produkt
31,94 € *
ggf. zzgl. Versand

Gripp-Heel® – Erkältung im Schnelldurchlauf Grippale Infekte bzw. Erkältungen treffen einen immer wieder. Meistens dauert es eine bis maximal zwei Wochen, bis eine Erkältung wieder abklingt. Wer sich keine Bettruhe leisten kann, versucht den Verlauf der Erkrankung zu beschleunigen. Unterstützen kann hierbei das natürliche Arzneimittel Gripp-Heel®. Die Inhaltsstoffe aktivieren die Abwehr¹ und fördern die Ausheilung der Symptome². Bei einer Behandlung mit dem natürlichen Arzneimittel Gripp-Heel® klingen die Erkältungsbeschwerden bis zu drei Tage schneller ab². Da keine Wechselwirkungen bekannt sind, kann es gleichzeitig mit anderen Medikamenten, beispielsweise Antibiotika, angewendet werden. Gripp-Heel® ist für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene und auch für Menschen mit Bluthochdruck und Diabetes geeignet. Doch wie kommt es immer wieder zu Erkältungen? Grippale Infekte gehören zu den häufigsten Infektionserkrankungen. Im Schnitt erkranken Erwachsene zwei- bis dreimal im Jahr, Kinder sogar noch wesentlich häufiger – bis zu zehn Infekte machen Kinder jährlich durch. Als Erreger wurden über 200 verschiedene Viren identifiziert. Aufgrund dieser Vielzahl ist eine Impfung nicht möglich. Eine Erkältung ist hoch ansteckend, denn wenn Erkrankte niesen oder husten, werden die Erreger mit enormer Geschwindigkeit über die Atemluft verbreitet. Aber vor allem werden die Viren über die Hände weitergegeben. Auf Türklinken, Tastaturen, Telefonhörern und vielen anderen Alltagsgegenständen „sitzen“ die Erreger und werden auf die Hände übertragen. In den Körper gelangen sie über die Schleimhäute von Nase, Mund und Augen. Ob ein grippaler Infekt tatsächlich ausbricht, hängt dann von der Widerstandskraft des Immunsystems ab. Auf das Immunsystem kommt es an Oft ist das Immunsystem geschwächt, sei es durch zu viel Stress, Schlafmangel, chronische Krankheiten, mangelnde Bewegung oder ungesunde Ernährung. Laufen die Prozesse der Immunabwehr nicht mehr reibungslos ab, kann sich die Infektion leichter ausbreiten. Hat es einen erst einmal „erwischt“, verläuft eine Erkältung meist nach einem bei den meisten Menschen ähnlichen Schema: Als erste Symptome treten ein kratzender Hals und trockener Reizhusten auf. Dazu kommen recht bald Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Die Augen tränen und die Nasenschleimhäute schwellen an. Etwa eine Woche bis zehn Tage dauert es in der Regel, bis ein grippaler Infekt wieder abklingt. Die Erkrankung ist zwar harmlos, aber man fühlt sich trotzdem schlapp und krank. In dieser Phase ist es wichtig, sich ausreichend Ruhe zu gönnen. Ansteckungsgefahr minimieren Wichtig ist eine Stärkung des Immunsystems, z.B. durch vitaminreiche Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf. Im Alltag gilt: Häufiges Händewaschen ist der beste Schutz vor Ansteckung. Gründliches Einseifen für mindestens 30 Sekunden tötet mehr Keime ab als das Desinfizieren der Hände. Gemeinsam benutzte Gegenstände wie Telefonhörer oder Türklinken sollten häufiger mit Desinfektionstüchern abgewischt werden. Regelmäßiges Lüften verringert die Anzahl der Viren in geschlossenen Räumen. Viele weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gripp-heel.de. Dosierung Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Beschwerden alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, 1 Tablette einnehmen. Nach Besserung der akuten Beschwerden 1- bis 3-mal täglich 1 Tablette anwenden. Kinder zwischen dem 6. und dem 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Tipp: Die Tabletten zergehen im Mund, ganz ohne Wasser. Das ist praktisch für unterwegs! ¹ Roeska K, Seilheimer B (2010) Antiviral activity of Engystol and Gripp-Heel: an in-vitro assessment. Journal of Immune Based Therapies and Vaccines 8:6 ² Rabe A (2003) Symptomatische Behandlung akuter grippaler Infekte – Homöopathikum und konventionelle Therapie im Vergleich. Allgemeinarzt 25 (20): 1522–1523 Pflichttext Gripp-Heel® • Tabletten, Zul.-Nr.: 6045385.00.00 Anwendungsgebiete: Sie leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Warnhinweise: Enthält Lactose! Packungsbeilage beachten! 1 Tabl. = 0,025 BE. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Biologische Heilmittel Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4, 76532 Baden-Baden, www.heel.de

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
vigoLoges® 120 St Kapseln
Beliebt
29,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. vigoLoges® Der Alterungsprozess Das Altern ist ein hochkomplexer biologischer Prozess, der Körper und Geist gleichermaßen betrifft. Mit den Jahren verlangsamt sich die Fähigkeit der Zellneubildung und -regeneration, dies wirkt sich auf den gesamten Stoffwechsel aus. Aufhalten lässt sich der natürliche Alterungsprozess zwar nicht, aber zumindest auf die Geschwindigkeit können Sie aktiv Einfluss nehmen. Entscheidende Faktoren sind regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung sowie ausreichend Schlaf. Zudem sollten Sie auf einen maßvollen Alkoholkonsum achten und auf Nikotin verzichten. Im Alltag ist dieses Wissen aber oft nicht so einfach umzusetzen. Häufig fehlt schlicht die Zeit für die tägliche Sporteinheit. Ebenso ist es schwierig, immer die Nährwerte aller Mahlzeiten im Blick zu behalten. Ashwagandha Ashwagandha (lat. Withania somnifera; auch bekannt als Winterkirsche oder Schlafbeere) ist eine der bedeutendsten Pflanzen in der Ayurveda. Die traditionsreiche Pflanze wird auch als „Indischer Ginseng“ bezeichnet. vigoLoges® enthält die hochwertige Ashwagandha-Extraktzubereitung KSM-66®. Das Besondere: Vom Anbau über das Extraktionsverfahren bis hin zur Qualitätskontrolle und Vertrieb liegen alle Prozessschritte in der Hand eines renommierten und zertifizierten Herstellers. NADH Bei Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid (NADH, reduzierte Form) handelt es sich um ein sogenanntes Coenzym. Es ist in jeder menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zelle vorhanden. Das Herzmuskelgewebe enthält beispielsweise ca. 90 μg NADH pro Kilogramm. Die Zelle einer Kartoffel hingegen nur 0,2 μg pro Kilogramm. Coenzym Q10 Dieses Coenzym wird vom Körper selbst produziert, aber auch über die Nahrung aufgenommen, vornehmlich über tierische Nahrungsmittel. Die körpereigene Bildung nimmt bei allen Menschen mit zunehmendem Alter ab. Damit gewinnt die Zufuhr von Coenzym Q10 über die Nahrung mit fortschreitendem Alter an Bedeutung. Vitamin B12 Das wasserlösliche Vitamin B12, auch unter dem Namen Cobalamin bekannt, ist eines der acht Vitamine des B-Komplexes. Vitamin B12 ist an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt. Es spielt beispielsweise eine wichtige Rolle im Rahmen der Zellteilung, trägt zu einer normalen Bildung roter Blutkörperchen bei, unterstützt die Funktion des Nerven- und des Immunsystems und trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Darüber hinaus verringert Vitamin B12 Müdigkeit sowie Erschöpfung und ist wichtig für einen normalen Homocystein- Stoffwechsel. vigoLoges® enthält Vitamin B12 in Form von hochwertigem Methylcobalamin. Zutaten: Extraktzubereitung aus Ashwagandha (KSM-66®) ( Milch ), Kapselhülle: Hydroxy-propylmethylcellulose; Coenzym Q10, Antioxidationsmittel: Natriumascorbat; Mischung auf Reisbasis (Reisextrakt, Reisspelze, Gummi arabicum, Sonnenblumenöl), β-Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid-Dinatriumsalz (NADH), Geliermittel: Gellan; Füllstoff: Calciumphosphate; Farbstoff: Eisenoxide und Eisenhydroxide; Methylcobalamin (Vitamin B12) Inhaltsstoffe Pro Kapsel Pro Tagesdosis (2 Kapseln) Extraktzubereitung aus Ashwagandha (KSM-66®) 300 mg 600 mg** Coenzym Q10 25 mg 50 mg** NADH (Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid) 5 mg 10 mg** Vitamin B12 als Methylcobalamin 250 µg 500 µg*** **Keine Empfehlung vorhanden, ***Entspricht 20.000 % NRV (Nutrient Reference Values; Referenzmenge nach EU-Lebensmittelinformations¬ver¬ordnung) Verzehrempfehlung: Morgens 1 x 2 Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit. Aufbewahrung: Kühl und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Nettofüllmenge: 60 Kapseln = 26,9 g; 120 Kapseln = 53,8 g Hersteller: Dr. Loges + Co. GmbH Schützenstraße 5 21423 Winsen (Luhe)

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Dermasence Hyalusome Konzentrat 30 ml Emulsion
Highlight
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

DERMASENCE® Hyalusome Konzentrat Power-Fluid zur Glättung von Falten Mit zunehmenden Alter nimmt die Regenerationsfähigkeit der Haut ab, die Haut wird dünner und es bilden sich erste Fältchen um Augen und Mund. Ein konsequentes Pflegeprogramm – abgestimmt auf den indi- viduellen Hauttyp – kann sich positiv auf das Hautbild auswirken. Das DERMASENCE® Hyalusome Konzentrat ist für trockene, normale und reife Haut geeignet und wirkt wie “Botox von außen“. Mimik-, Hals- und Dekolletéfältchen werden geglättet und die Hautfeuchtigkeit erhöht, was die Haut straffer aussehen lässt. Das Anti-Aging-Fluid zur Aufwertung der Tages- und Nachtpflege lässt sich dank seiner leichten, gelartigen Konsistenz einfach auf der Haut verteilen und zieht schnell ein. Ideal auch zur Ergänzungsbehandlung bei ästhetischen Verfahren. Anti-Aging-Konzentrat für die reife Haut Mit kosmetischem, externen botoxähnlichen Effekt Gegen Mimik-, Hals- und Dekolletéfältchen Wirkt wie Botox von außen Erhöht die Elastizität der Haut Unterstützt die Regeneration und Kollagenproduktion Dermatologisch getestet Regeneriert & schützt Das exklusive DERMASENCE® Hyalusome Konzentrat enthält hochdosierte Hyaluronsäure, die sich in die Hautfältchen legt und für einen leicht aufpolsternden Effekt sorgt. Gleichzeitig werden die Feuchtigkeitsdepots in der Haut spürbar aufgefüllt. Das Anti-Aging-Peptid Argireline® wirkt wie Botox von außen, trägt zur Glättung von Trockenheits- und Mimikfältchen bei und lässt die Haut ebenmäßiger und strahlender aussehen. Beta-Glucan und Vitamin A unterstützen die Regeneration der Haut und regen die Kollagenproduktion an. Zum weiteren Schutz vor oxidativem Stress enthält das Pflegefluid zusätzlich den Radikalfänger Vitamin E. ANWENDUNGSEMPFEHLUNG: DERMASENCE® Hyalusome Konzentrat morgens und abends nach der Reinigung auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Das Pflegefluid hat einen angenehm kühlenden Effekt, der sich auf Wunsch durch eine Lagerung im Kühlschrank noch steigern lässt. FÜR DIE HAUT AB 35 Mit einem konsequenten Pflegeprogramm gegen Anzeichen der Hautalterung kann man nicht früh genug anfangen. Besonders wichtig ist eine ausreichende Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit, z.B. mit Hyaluronsäure. Anti-Aging-Peptide können beginnenden Fältchen entgegen wirken. Ein gesunder Lebensstil mit regelmäßigem Schlaf, ausgewogener Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr wirkt sich ebenfalls positiv auf das Hautbild aus. GEPFLEGT AUSSEHEN MIT REIFERER HAUT Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Feuchtigkeit, wird dünner und sichtbar trockener, aus ersten Fältchen können Falten entstehen. Reife Haut benötigt deshalb gezielte und intensive Schönheitspflege, um ein strahlendes Aussehen zu bewahren. Das DERMASENCE® Hyalusome Konzentrat mit hochwertigen Anti-Aging-Inhaltsstoffen eignet sich ideal zur Ergänzung der täglichen Tages- und Nachtpflege. MEDIZINISCHE HAUTPFLEGE DERMASENCE® entwickelt seit mehr als 25 Jahren aufeinander abgestimmte medizinische Pflegeprodukte für Gesicht und Körper. In enger Zusammenarbeit mit Dermatologen werden aus pharmazeutisch bewährten Inhaltsstoffen mittels moderner Rezepturen innovative Produkte für jeden Hauttyp und Lösungen für Problemhaut entwickelt. Dabei stehen Wirksamkeit und höchste Verträglichkeit immer im Mittelpunkt. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN Wie lässt sich die Hautalterung möglichst lange hinauszögern? Die sichtbaren Anzeichen der Hautalterung hängen stark von der individuellen Veranlagung ab. Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch, möglichst frühzeitig mit einem konsequenten, auf Ihren persönlichen Hautzustand abgestimmten Pflegeprogramm zu beginnen. Zudem sollten Sie Ihre Haut vor äußeren Faktoren schützen und auf häufige Sonnenbäder verzichten. Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor und Radikalfängern können die schädliche Einflüsse mindern. Eine bewusste Lebensführung mit einer ausgewogenen Ernährungsweise, ausreichender Flüssigkeitszufuhr (täglich zwei Liter Wasser oder ungesüßte Teegetränke), regelmäßiger Bewegung und ausreichend Schlaf sowie der Verzicht auf Nikotin und Alkohol wirken sich ebenfalls positiv auf Ihre gesamte Gesundheit und den Zustand der Haut aus. Kann ich mich nach Anwendung des Hyalusome Konzentrats wie gewohnt schminken? Ja, das DERMASENCE® Hyalusome Konzentrat ist ideal als Make-up-Unterlage geeignet. Das leichte Anti-Aging-Fluid zieht schnell in die Haut ein und lässt sich deshalb ganz einfach in die tägliche Pflegeroutine einbauen. Mit welchen Pflegeprodukten für reife Haut lässt sich das Anti-Aging-Konzentrat kombinieren? Für die reife Haut eignet sich die DERMASENCE® Reinigungsmilch zur täglichen milden Reinigung. Als Tagespflege empfiehlt sich Cream Rich mit einem Vitaminkomplex und natürlichen Lipiden. Die Feuchtigkeitscreme mit Hyaluronsäure steht zusätzlich auch als Tagespflege mit einem UV-A-/UV-B-Breitbandfiltersystem (LSF 15) zur Verfügung, um trockene und empfindliche Gesichtshaut vor allem in den Sommermonaten vor schädlicher Sonneneinwirkung zu schützen. INCI: INGREDIENTS: AQUA, SIMMONDSIA CHINENSIS (JOJOBA) SEED OIL, SORBITOL, LECITHIN, ALCOHOL, TOCOPHERYL ACETATE, PANTHENOL, TOCOPHEROL, SODIUM HYALURONATE, RETINYL PALMITATE, SCHIZOPHYLLAN, ACETYL HEXAPEPTIDE-3, DAUCUS CAROTA SATIVA (CARROT) ROOT EXTRACT, GLYCINE SOJA (SOYBEAN) OIL, CARBOMER, SODIUM HYDROXIDE, LACTIC ACID, XANTHAN GUM, ASCORBYL PALMITATE, METHYLPROPANEDIOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, CAPRYLOYLHYDROXAMIC ACID, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES CITRATE, PARFUM, BETA-CAROTENE.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Gripp-Heel® Ampullen 50 St Ampullen
Aktuell
69,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Gripp-Heel® – Erkältung im Schnelldurchlauf Grippale Infekte bzw. Erkältungen treffen einen immer wieder. Meistens dauert es eine bis maximal zwei Wochen, bis eine Erkältung wieder abklingt. Wer sich keine Bettruhe leisten kann, versucht den Verlauf der Erkrankung zu beschleunigen. Unterstützen kann hierbei das natürliche Arzneimittel Gripp-Heel®. Die Inhaltsstoffe aktivieren die Abwehr¹ und fördern die Ausheilung der Symptome². Bei einer Behandlung mit dem natürlichen Arzneimittel Gripp-Heel® klingen die Erkältungsbeschwerden bis zu drei Tage schneller ab². Da keine Wechselwirkungen bekannt sind, kann es gleichzeitig mit anderen Medikamenten, beispielsweise Antibiotika, angewendet werden. Gripp-Heel® ist für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene und auch für Menschen mit Bluthochdruck und Diabetes geeignet. Doch wie kommt es immer wieder zu Erkältungen? Grippale Infekte gehören zu den häufigsten Infektionserkrankungen. Im Schnitt erkranken Erwachsene zwei- bis dreimal im Jahr, Kinder sogar noch wesentlich häufiger – bis zu zehn Infekte machen Kinder jährlich durch. Als Erreger wurden über 200 verschiedene Viren identifiziert. Aufgrund dieser Vielzahl ist eine Impfung nicht möglich. Eine Erkältung ist hoch ansteckend, denn wenn Erkrankte niesen oder husten, werden die Erreger mit enormer Geschwindigkeit über die Atemluft verbreitet. Aber vor allem werden die Viren über die Hände weitergegeben. Auf Türklinken, Tastaturen, Telefonhörern und vielen anderen Alltagsgegenständen „sitzen“ die Erreger und werden auf die Hände übertragen. In den Körper gelangen sie über die Schleimhäute von Nase, Mund und Augen. Ob ein grippaler Infekt tatsächlich ausbricht, hängt dann von der Widerstandskraft des Immunsystems ab. Auf das Immunsystem kommt es an Oft ist das Immunsystem geschwächt, sei es durch zu viel Stress, Schlafmangel, chronische Krankheiten, mangelnde Bewegung oder ungesunde Ernährung. Laufen die Prozesse der Immunabwehr nicht mehr reibungslos ab, kann sich die Infektion leichter ausbreiten. Hat es einen erst einmal „erwischt“, verläuft eine Erkältung meist nach einem bei den meisten Menschen ähnlichen Schema: Als erste Symptome treten ein kratzender Hals und trockener Reizhusten auf. Dazu kommen recht bald Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Die Augen tränen und die Nasenschleimhäute schwellen an. Etwa eine Woche bis zehn Tage dauert es in der Regel, bis ein grippaler Infekt wieder abklingt. Die Erkrankung ist zwar harmlos, aber man fühlt sich trotzdem schlapp und krank. In dieser Phase ist es wichtig, sich ausreichend Ruhe zu gönnen. Ansteckungsgefahr minimieren Wichtig ist eine Stärkung des Immunsystems, z.B. durch vitaminreiche Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf. Im Alltag gilt: Häufiges Händewaschen ist der beste Schutz vor Ansteckung. Gründliches Einseifen für mindestens 30 Sekunden tötet mehr Keime ab als das Desinfizieren der Hände. Gemeinsam benutzte Gegenstände wie Telefonhörer oder Türklinken sollten häufiger mit Desinfektionstüchern abgewischt werden. Regelmäßiges Lüften verringert die Anzahl der Viren in geschlossenen Räumen. Viele weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gripp-heel.de. ¹ Roeska K, Seilheimer B (2010) Antiviral activity of Engystol and Gripp-Heel: an in-vitro assessment. Journal of Immune Based Therapies and Vaccines 8:6 ² Rabe A (2003) Symptomatische Behandlung akuter grippaler Infekte – Homöopathikum und konventionelle Therapie im Vergleich. Allgemeinarzt 25 (20): 1522–1523 Pflichttext Gripp-Heel® •Flüssige Verdünnung zur Injektion, Zul.-Nr.: 6045362.00.00 Anwendungsgebiete: Sie leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: grippale Infekte. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Biologische Heilmittel Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2–4, 76532 Baden-Baden, www.heel.de

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Engystol® Tabletten 250 St Tabletten
Top-Produkt
32,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Engystol ® bei ersten Anzeichen einer Erkältung Stärkt Ihr Immunsystem Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung Bekämpft die Erreger gleich zu Beginn des Infekts Bereits für Kinder ab dem ersten Lebensjahr geeignet Was ist eine Erkältung? Erkältungen sind die häufigsten Infektionskrankheiten des Menschen. Im Durchschnitt erkranken Erwachsene 2- bis 3-mal pro Jahr, Kleinkinder bis zu 10 Mal. Auch wenn ein grippaler Infekt in der Regel problemlos verläuft, sind die auftretenden Symptome und Beschwerden dennoch belastend. Nicht zu unterschätzen ist auch, dass eine Erkältung verschleppt werden kann, wenn sie nicht richtig auskuriert wird. Bronchitis oder eine Nasennebenhöhlenentzündung können die Folge sein. Darum sollte dem Körper in der Zeit während einer Erkältung die nötige Ruhe und die richtige Medikation gegönnt werden. Engystol® aktiviert Ihre körpereigenen Abwehrkräfte Mit Engystol können Sie Ihren Körper und das Immunsystem bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkältung stärken, um die Erreger gleich zu Beginn des Infekts schnell zu bekämpfen. Das Besondere an Engystol ist, dass die Symptome nicht verschleiert oder unterdrückt werden, sondern es auf natürliche Weise die körpereigenen Abwehrmechanismen anregt, um die Erkältung schon im Anfangsstadium zu überwinden. Dafür sorgen unter anderem Schwalbenwurz und Sulfur. Tipps für ein starkes Immunsystem Ein robustes Immunsystem kann eine Infektion zwar nicht immer verhindern, es wird aber – falls es doch zu einer Erkältung gekommen ist – wesentlich besser und schneller mit ihr fertig. Wichtig ist, den Körper mit ausreichend Bewegung sowie gesunder Ernährung fit und gesund zu halten. Darüber hinaus gibt es einige Tipps und Kniffe für den Alltag, mit denen Sie Ihr Immunsystem stärken können: Hände waschen: Waschen Sie besonders häufig und gründlich Ihre Hände. Denn es sind die Hände, über die Viren am häufigsten übertragen werden. Regelmäßig lüften: Lüften Sie regelmäßig alle Räume, in denen Sie sich aufhalten. In schlecht gelüfteten und überheizten Räumen ist die Zahl der Erkältungsviren höher. Pause und ausreichend Schlaf: Sorgen Sie für Pausen und Erholung. Zu viel Stress und Hektik schwächt das Immunsystem. Auch ausreichend Schlaf ist wichtig. Der Körper und das Immunsystem regenerieren sich im Schlaf und Sie tanken wertvolle Energie für eine schnellere Genesung. Vitaminreiche Ernährung: Achten Sie auf eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse und ausreichend Vitamin C. Lebensmittel, die viel Vitamin C enthalten, helfen dem Körper, ein starkes Immunsystem aufzubauen. Vitamin C unterstützt die Eisenaufnahme und fördert die Wundheilung. Gesunde Lebensweise: Stress vermeiden bzw. abbauen, ausreichend schlafen (häufig unterschätzt!) und Laster wie Rauchen abstellen lässt das Immunsystem „aufatmen“ und zu Kräften kommen. Wie ist Engystol ® einzunehmen? Soweit nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren bei akuten Beschwerden alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, 1 Tablette ein. Nach Besserung der Beschwerden können 1- bis 3-mal täglich 1 Tablette angewendet werden. Die Tabletten zergehen im Mund, das ist praktisch für unterwegs. Kinder von 6 bis unter 12 Jahren erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Lösen Sie dazu 1 Tablette in ca. 150ml Wasser auf. Geben Sie Ihrem Kind 2/3 der Menge und schütten Sie den Rest weg. Kinder von 1 bis unter 6 Jahren erhalten nicht mehr als die Hälfte der Erwachsenendosis. Lösen Sie dazu 1 Tablette in ca. 150ml Wasser auf. Geben Sie Ihrem Kind die Hälfte der Menge und schütten Sie den Rest weg. Pflichttext Engystol ® Tabletten Zul.-Nr.: 44442.00.00 Anw.geb.: Sie leiten leiten sich von den homöopath. Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Erkältungskrankheiten u. grippale Infekte. Warnhinweise: Enth. Lactose. Packungsbeilage beachten. 1 Tabl. = 0,025 BE. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Biologische Heilmittel Heel GmbH, Dr.-Reckeweg-Straße 2-4 , 76532 Baden-Baden, www.heel.de

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot